Feste, öffentliche IPv4-Adresse konfigurieren auf Linux (Kommandozeile)

1. Vorwort

Bitte beachten Sie, dass wir aufgrund der Vielzahl von Linux-Distributionen und den unendlich vielen Konfigurationsmöglichkeiten keine allgemeingültige Anleitung für Linux zur Verfügung stellen können.

Möglicherweise müssen Sie die Pfade zu ausführbaren Dateien anpassen. Eine gute Hilfe hierfür ist der "which" Befehl. Beispiel:

[root@host ~]# which openvpn
/usr/sbin/openvpn

Hinweis: Für die Installation von Anwendungen benötigen Sie root-rechte, die Sie ggf. über sudo -s erlangen können.

2. Installieren des OpenVPN Clients

Je nach Distribution installieren Sie den OpenVPN Client über die Kommandozeile:

apt (Debian, Ubuntu):

apt-get install openvpn

yum (CentOS, Fedora):

yum install openvpn

3. Konfiguration vorbereiten

Stellen Sie sicher, dass der Pfad "/etc/openvpn" existiert. Je nach Distribution lautet er möglicherweise abweichend.

Laden Sie die Konfigurationsdatei mittels wget herunter:

wget "https://www.internet-xs.de/fileadmin/vpn/download.php?file=ovpnip1.internet-xs.de.ovpn" -O /etc/openvpn/ovpnip1.internet-xs.de.ovpn

Speichern Sie Benutzername und Passwort in einer Konfigurationsdatei:

echo "ixs4XXX
YYYYYY" > /etc/openvpn/ovpnip1.internet-xs.de.user

Wobei Sie "ixs4XXX" durch den Benutzernamen und YYYYYY durch das Passwort ersetzen, das Sie von uns erhalten haben.

Optional: Ändern Sie die Berechtigungen der Benutzername- und Passwort-Datei:

chown root.root /etc/openvpn/ovpnip1.internet-xs.de.user
chmod 400 /etc/openvpn/ovpnip1.internet-xs.de.user

4. OpenVPN Client starten

Zum testen des Verbindungsaufbaus starten Sie den OpenVPN Client wie folgt:

openvpn --config /etc/openvpn/ovpnip1.internet-xs.de.ovpn --auth-user-pass /etc/openvpn/ovpnip1.internet-xs.de.user 

Es sollte, vorausgesetzt die Konfiguration war erfolgreich, eine Ausgabe mit dem Text "Initialization Sequence Completed" erscheinen.

Sie können den OpenVPN Client jetzt mit Strg+C wieder beenden.

Um den OpenVPN Client als Dienst (Daemon) laufen zu lassen, fügen Sie den Parameter "--daemon" ein:

openvpn --daemon --config /etc/openvpn/ovpnip1.internet-xs.de.ovpn --auth-user-pass /etc/openvpn/ovpnip1.internet-xs.de.user

5. Testen der Verbindung

Als Schnelltest können Sie den folgenden Befehl ausführen:

wget "http://internet-xs.eu/tools/ip/index.php?format=txt" -O /tmp/internet_xs_ovpnip_status.txt -4 -q && grep ixs_public_ip /tmp/internet_xs_ovpnip_status.txt

Es sollte dann die folgende Ausgabe erscheinen:

ixs_public_ip=1

Sie sind erfolgreich mit unserem VPN Server verbunden und der Datenverkehr wird über Ihre feste, öffentliche IPv4-Adresse geleitet. Um Ihre IP-Adresse zu ermitteln, führen Sie diesen Befehl aus:

wget "http://internet-xs.eu/tools/ip/index.php?format=txt_ip_address_only" -O /tmp/internet_xs_ovpnip_ip.txt -q -4 && cat /tmp/internet_xs_ovpnip_ip.txt && echo ""

Sie sollten dann eine IP-Adresse aus dem Netz 212.58.74.0/23 (z.B. 212.58.75.32) angezeigt bekommen.

Falls diese Ausgabe erscheint:

ixs_public_ip=0

Die Verbindung konnte nicht hergestellt werden bzw. der Datenverkehr wird nicht über die VPN Verbindung geleitet.

6. Ausführen bei Systemstart

Am einfachsten starten Sie den OpenVPN Client über die Crontab-Datei. Beispiel:

[root@host ~]# crontab -e

Fügen Sie diese Zeile ein und speichern Sie die Crontab-Datei ab:

@reboot /usr/sbin/openvpn --daemon --config /etc/openvpn/ovpnip1.internet-xs.de.ovpn --auth-user-pass /etc/openvpn/ovpnip1.internet-xs.de.user

Bitte achten Sie darauf, dass nicht mehrere OpenVPN Client-Instanzen mit denselben Zugangsdaten parallel gestartet werden. Sie können die Ausführung mittels ps aux | grep vpn prüfen. Dort sollte nur ein OpenVPN Prozess auftauchen.

Passende Produkte / Dienstleistungen

Problem nicht gelöst?

Falls Ihr Problem im Support-Bereich nicht gelöst wurde oder Sie weitere Hilfe benötigen, rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns:

0711 / 78 19 41-0
support@internet-xs.de

IP-Adresse: http://www.internet-xs.de/tools/ip