Mobilegeddon - Google-Abwertung bei nicht mobilfähigen Seiten

Vom 21.04.2015

Am 21. April stellte Google seinen Algorithmus um und bewertet seitdem Webseiten schlechter, die nicht für Mobilgeräte geeignet sind. Das betrifft alle Webseiten weltweit und laut Google betrifft es aktuell nur die Suche auf mobilen Geräten.

"Da immer mehr Menschen Mobilgeräte für den Zugriff auf das Internet verwenden, müssen sich unsere Algorithmen diesen Nutzungsgewohnheiten anpassen", heißt es in einem offiziellen Blogeintrag des Webmaster-Teams von Google.

Google prüft hier bei den Webseiten die Bedienbarkeit und Lesbarkeit. Schriftgrößen und Navigationselemente müssen sich per Touch bedienen lassen und Inhalte lesbar sein. Ein schlechter Ranking-Faktor sind auch nicht lesbare Inhalte oder Adobe Flash.

Anscheinend sollen diese Faktoren keine Rolle bei der Suche auf Desktop-Computern darstellen.

Wir machen Ihre Webseite fit für Google und alle Mobilgeräte. Sprechen Sie uns an!

Quelle: heise online