Netzwerkkonfiguration
Windows: IPv6 deaktivieren

Artikel 98978

Stand 24.02.2022, 12:51:26

Version 6217713e

Bei der Verwendung einer IP-Tunnel-Verbindung werden ausschließlich IPv4-Pakete transportiert. Das bedeutet, dass IPv6-Verbindungen möglicherweise weiterhin über dynamische oder nicht richtig konfigurierte IPv6-Adressen abgewickelt werden, die bspw. nicht für den Betrieb eines Mail-Servers (z.B. Microsoft Exchange) geeignet sind. Dadurch kann es - trotz der Verwendung des IP-Tunnels und eingerichtetem Reverse-DNS/PTR-Eintrags - weiterhin zu Abweisungen von ausgehenden E-Mails durch Kommunikationspartner (z.B. Google) kommen.

Zielgruppe:
Windows-Administratoren, die eine IP-Tunnel-Verbindung zum Bezug einer festen, öffentlichen IPv4-Adresse von Internet XS direkt auf einem Windows-Betriebssystem eingerichtet haben und zusätzlich über eine konfigurierte IPv6-Verbindung mit dem Internet verfügen und die IPv6-Verbindung zu Kompatibilitätszwecken deaktivieren möchten.

Alle Arbeiten geschehen auf eigene Gefahr. Für Schäden an Soft- und Hardware sowie für Ausfälle Ihrer Infrastruktur sind Sie selbst verantwortlich. Wir können keine Unterstützung für nicht von uns getestete Szenarien, Hardware, Software und Betriebssysteme anbieten. Alle Anleitungen setzen ein Blanko- bzw. minimal konfiguriertes System voraus und sind als eine mögliche Konfigurationsvariante zu verstehen, die ggf. an Ihr lokales Umfeld und Ihre Anforderungen angepasst werden muss. Bitte beachten Sie immer die Sicherheitshinweise in der Bedienungsanleitung des Herstellers, besonders zum Betrieb von Hardware, dem Aufstellungsort und Betriebstemperaturen. Führen Sie Tests nicht in Produktivumgebungen durch. Testen Sie die Lösung ausgiebig, bevor Sie sie produktiv einsetzen. IT-Systeme sollten nur von qualifiziertem Personal konfiguriert werden. Als Administrator müssen Sie selbst abwägen, ob unsere Produkte und Dienstleistungen für Ihren Anwendungszweck und die gewünschte Verfügbarkeit geeignet sind, oder nicht. Führen Sie Änderungen nicht über eine entfernte Verbindung (Remote-Verbindung) durch. Verwenden Sie stets sichere Passwörter, ändern Sie Standard-Passwörter umgehend ab.

Fehlerbild

Bei öffnen der Webseite https://www.wieistmeineip.de wird trotz aktivierter IP-Tunnel-Verbindung eine IPv6-Adresse (z.B. 2001:0db8:85a3:0000:0000:8a2e:0370:7334) angezeigt

IPv6 deaktivieren

  1. Öffnen Sie die Netzwerkverbindungen (z.B. durch drücken von Windows + X gleichzeitig > Netzwerkverbindungen)
  2. Klicken Sie auf Adapteroptionen ändern
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den derzeit verwendeten Netzwek-Adapter
    • i.d.R. sind nur 1 oder 2 Adapter verfügbar.
    • Ethernet X oder LAN-Verbindung X für kabelgebundene Adapter, Drahtlosnetzwerkadapter für WLAN-Adapter.
    • Nicht verwendete Netzwerkadapter sind ausgegraut.
    • Zur Hilfe: Unter der Bezeichnung des momentan aktiven Netzwerk-Adapters steht in der 2. Zeile in Hellgrau Netzwerk X
  4. Wählen Sie Eigenschaften
  5. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Internetprotokoll, Version 6 (TCP/IPv6)
  6. Klicken Sie auf OK
  7. Starten Sie Windows neu, die Einstellung wird sonst nicht übernommen.

Erstellt
09.07.2020, 11:44:23
Zuletzt geändert
24.02.2022, 12:51:26
Version
6217713e
topf@internet-xs.de topf-white@internet-xs.de topf@internet-xs.com topf-white@internet-xs.com topf2022@internet-xs.de topf-white2022@internet-xs.de topf2022@internet-xs.com topf-white2022@internet-xs.com