IP-Tunnel / Feste, öffentliche IPv4-Adresse
Allgemeine Hinweise zu IP-Tunnel-Verbindungen

Artikel 64422

Stand 24.02.2022, 12:51:26

Version 6217713e

IP-Tunnel bieten keine zusätzliche Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Die Verschlüsselung auf unseren Einwahlservern ist i.d.R. deaktiviert, da diese beim vorliegenden Anwendungsfall keinen Mehrwert bietet sondern - im Gegenteil - den falschen Eindruck erwecken könnte, die Internet-Verbindung sei “sicher”. Dies ist aber nicht der Fall, da die IP-Tunnel-Verbindung nur das Stück zwischen Ihrem Netzwerk und unseren Einwahlservern abdeckt, nicht jedoch das Stück zwischen unseren Einwahlservern und dem Internet.

Nur mithilfe eines IP-Tunnels erreichen Sie keine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Sie sind für den verschlüsselten Transport Ihrer Daten selbst verantwortlich (z.B. Einrichtung eines VPN-Servers in Ihrem Netzwerk, Nutzung von HTTPS-Verbindungen usw.).

Eine über unsere IP-Tunnel bereitgestellte feste, öffentliche IP-Adresse muss bei Sicherheitserwägungen genau so betrachtet werden, wie eine normale Internet-Verbindung über z.B. PPPoE (“DSL”), die ebenfalls nicht verschlüsselt ist.

IP-Tunnel sind ohne zusätzliche Verschlüsselung (HTTPS, VPN) nicht für die Nutzung in öffenltichen Hotspots oder anderen, unsicheren Netzwerken geeignet.

Sind IP-Tunnel VPNs?

Unsere IP-Tunnel verwenden zwar bekannte VPN-Protokolle, sind jedoch nicht mit einem VPN zu verwechseln, wie man es zum sicheren Zugriff auf ein LAN (z.B. Fernwartung, Home-Office) oder eine Site-to-Site-Verbindung zwischen Filialen und Unternehmenszentralen aufbauen kann.

Wir nutzen die VPN-Protokolle nur zum Transport von Daten von A nach B und zurück. Für die Art der transportierten Daten, deren Verschlüsselung und / oder Authentifizierung sind Sie selbst verantwortlich, genau wie bei einem Internet-Anschluss ohne unsere Dienstleistungen auch.

Öffentliche, weltweit erreichbare IP-Adresse

Mittels unserer IP-Tunnel stellen wir Ihnen eine feste, öffentliche IPv4-Adresse bereit. Diese IP-Adresse ist potentiell aus dem gesamten Internet erreichbar. Sie müssen selbst entsprechende Maßnahmen ergreifen, damit die feste IP-Adresse nicht zum Einfallstor für Schadsoftware und andere Angriffe wird.

Filterung von Traffic im IP-Tunnel

Der Umstand, dass die feste IP über eine Tunnel-Verbindung in Ihr Netzwerk transportiert wird führt dazu, dass jegliche Router und Firewalls vor Ihrem IP-Tunnel-Endpunkt (= “VPN-Client”) den im IP-Tunnel laufenden Traffic nicht analysieren oder filtern können. Eine Filterung des Traffics kann also frühestens an Ihrem IP-Tunnel-Endpunkt oder danach stattfinden.

Erstellt
14.05.2020, 13:08:01
Zuletzt geändert
24.02.2022, 12:51:26
Version
6217713e
Tags
ip-tunnel
topf@internet-xs.de topf-white@internet-xs.de topf@internet-xs.com topf-white@internet-xs.com topf2023@internet-xs.de topf-white2023@internet-xs.de topf2023@internet-xs.com topf-white2023@internet-xs.com