E-Mail
Ich kann keine E-Mails mehr verschicken

Artikel 47845

Stand 18.12.2020, 16:22:07

Version 5fdcc91f

Ihr E-Mail-Postfach ist voll

Der Versand einer E-Mail ist im Prinzip unabhängig davon, ob Ihr E-Mail-Programm die versendete E-Mail in den “Gesendet”-Ordner kopieren kann. Jedoch erweckt ein volles Postfach den Anschein, dass eine E-Mail nicht versendet werden konnte. Bitte löschen Sie Mails aus Ihrem Postfach oder lassen Sie das Speicherlimit von uns erhhöhen.

SMTP-After-POP aktiviert

Falls Sie sich mit SMTP-After-POP authentifizieren (normal Windows 98, ältere E-Mail Clients), müssen vor dem Versand von E-Mails E-Mails abgeholt werden. Klicken Sie in Ihrem E-Mail Programm auf “E-Mails jetzt abholen”. Danach sollte der Versand möglich sein.

Der E-Mail-Versand mittels SMTP-After-POP ist generell fehleranfällig und veraltet. Bitte kontaktieren Sie uns für eine Umstellung.

SMTP-After-POP: Verbindungen von verschiedenen Endgeräten

Wenn Sie sich mittels SMTP-After-POP authentifizieren, darf das E-Mail Postfach immer nur auf einem Endgerät gleichzeit E-Mails empfangen, sonst funktioniert der Versand technisch bedingt auf dem anderen Gerät nicht.

Der E-Mail-Versand mittels SMTP-After-POP ist generell fehleranfällig und veraltet. Bitte kontaktieren Sie uns für eine Umstellung.

Versand über Port 25, Port 25 gesperrt

Der SMTP Port 25 ist für Server <-> Server Verbindungen gedacht, nicht für Client <-> Server Verbindungen.

Falls Sie Ihr Postfach für den Versand von SMTP über Port 25 konfiguriert haben ist es möglich, dass Ihr Internetanbieter (z.B. Deutsche Telekom AG mit Speedport) den Versand blockiert. Bitte konfigurieren Sie für den Versand den Port 587.

  • In vielen Hotspots (z.B. Flughafen, Bahnhof, Hotels) und öffentlichen WLAN-Netzwerken ist Port 25 gesperrt.
  • In vielen Firmennetzwerken (auch Hotlels über LAN) ist der Versand über Port 25 gesperrt
  • Manche Provider sperren Port 25 komplett (z.B. Ukraine)
  • Manche Antiviren-Programme und Personal Firewalls (z.B. Kaspersky) sperren Port 25.

Update der E-Mail Software

Manchmal wird nach einem Update der E-Mail Software oder des Betriebssystems (Mac OS X) die Konfiguration geändert. Bitte prüfen Sie die Konfiguration Ihres E-Mail Programms.

Antivirus-Software oder Personal Firewall sperrt Versand

Deaktivieren Sie zum testen Ihre Antivirus-Software oder Personal Firewall (z.B. Kaspersky, McAffee, Avast! Suite…). Manche Antivirus-Software sperrt den E-Mail Versand, vorallem meist über verschlüsselte Verbindungen.

Zugriff über Webmail möglich?

Können Sie E-Mails über das Webmail-Interface verschicken? Falls ja, liegt ein Fehler an der Konfiguration Ihres E-Mail Programms oder Ihrer Internetverbindung vor. Bitte prüfen Sie die Konfiguration.

Der Versand von E-Mails über Webmail ist jederzeit möglich. Bitte nutzen Sie diese Alternative, falls der normale E-Mail-Versand gestört ist.

Smartphones: Mobiles Datennetz testen

Falls Sie auf Ihrem Smartphone keine E-Mails mehr verschicken können und sich z.B. in einem WLAN-Netzwerk befinden testen Sie, ob der Empfang über das mobile Datennetz (UMTS, LTE, EDGE) funktioniert. Falls ja, liegt ein Konfigurationsfehler im WLAN-Netzwerk oder Netzwerk Ihres Anbieters vor. Sie können Ihre E-Mails auch über Webmail (siehe oben) verschicken.

Android Smartphones (K9 Mail): SMTP-After-POP

Falls für Ihr Postfach SMTP-After-POP aktiviert ist, können Sie möglicherweise keine E-Mails mit Android-Geräten verschicken, da diese die veraltete SMTP-After-POP-Methode nicht unterstützen.

Eine Umstellung von SMTP-After-POP auf normale SMTP-Authentifizierung muss an allen Endgeräten (z.B. ganzes Büro) erfolgen. Bitte nehmen Sie hierfür Kontakt mit uns auf.

Weitere Artikel

Erstellt
12.08.2020, 11:39:31
Zuletzt geändert
18.12.2020, 16:22:07
Version
5fdcc91f
Tags